Dresdner Sportclub 1898 e. V.

Aus DSC-Archiv.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel behandelt den 1990 gegründeten Sportverein Dresdner SC 1898. Der historische Sportverein Dresdner Sport-Club e. V. sowie dessen Vorgänger- und Nachfolgevereine sind unter Dresdner SC zu finden.
Dresdner SC 1898
Vereinslogo des Dresdner SC ab dem 27. November 2014
Name Dresdner Sportclub 1898 e. V.
Vereinsfarben Schwarz-Mohnrot
Gegründet 19. April 1990
(Dresdner TV: 11. Dezember 1843)
Vereinssitz Magdeburger Str. 12
01067 Dresden-Friedrichstadt
Sachsen, Deutschland
Sportstätte Sportpark Ostragehege
Mitglieder 4.316 (Stand: 1. Januar 2020)
Abteilungen 10 (Stand: 1. Januar 2020)
Präsident Wolfgang Söllner
Homepage www.dsc1898.de
Vorgänger und Nachfolger
SC Einheit Dresden (1990)
FSV Lokomotive Dresden (Fußball, 1990)
Eisenbahner-SV Dresden (Fechten & Schwimmen, 1991)
SV TuR Dresden (Frauenfußball, 1991)
Post-SV Dresden (Schach, 1994)
Dresdner SC Fußball 98 (Fußball, 2007)
Dresdner SC Friedrichstadt (Fußball, 2007)
Dresdner Ruder-Club 1902 (Rudern, 1991)
Dresdner SC Fußball 98 (Fußball, 1998)
Kanu-Club Dresden (Kanu, 1998)
Dresdner Fecht-Club 1998 (Fechten, 1999)
USV TU Dresden (Schach, 2006)
SWV TuR Dresden (Wasserball, 2017)

Der Dresdner Sportclub 1898 e. V. (kurz Dresdner SC 1898 oder DSC 1898 genannt) wurde, zunächst als Interessengemeinschaft, am 31. März 1990 als traditioneller Nachfolgeverein des am 17. Oktober 1946 unter Zwang aus dem Vereinsregister gelöschten Dresdner Sport-Club e. V. gegründet. Mit der offiziellen Umbenennung des SC Einheit Dresden in Dresdner SC 1898 am 19. April 1990 wurde die heutige, inzwischen mehrfach modifizierte Vereinssatzung beschlossen. Die Eintragung unter der Nummer 155 in das Vereinsregister (VR) des Amtsgerichts (AG) Dresden erfolgte am 7. Juni 1990.

Gründung[Bearbeiten]

[Bearbeiten]

Präsidenten[Bearbeiten]

Zeitraum Präsident
31.03.1990 bis 19.04.1990 Lothar Müller
19.04.1990 bis 01.12.1991 Günter Mauckisch
01.12.1991 bis 24.02.1995 Günther Rettich
24.02.1995 bis 13.04.1999 Wolfgang Brune
13.04.1999 bis 28.11.2013 Günther Rettich
seit 28.11.2013 Wolfgang Söllner