Vincenz Duncker

Aus DSC-Archiv.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vincenz Duncker 1906

John Vincenz Andrew de Villiers "Vincent" Duncker (* 9. November 1884 in Wepener, Oranje-Freistaat; † nach 1910 in Südafrika) war ein deutscher Leichtathlet und Medaillengewinner bei den Olympischen Spielen.

Laufbahn[Bearbeiten]

Bei den Olympischen Spielen 1906 in Athen erkämpfte sich Vincenz Duncker am 1. Mai 1906 die Bronzemedaille über 110 Meter Hürden.

1907 wechselte Vincenz Duncker vom Mittweidaer BC zum Dresdner SC und errang bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften am 18. August 1907 in Breslau über 100 Meter (11,0 Sekunden), 400 Meter (56,0 Sekunden) und 110 Meter Hürden (16,0 Sekunden) die ersten deutschen Meisterschaften für den DSC.

Er absolvierte auch Spiele für die 1. Fußballmannschaft des DSC.

Noch 1907 ging Vincenz Duncker nach Südafrika zurück.

Vincenz Duncker beim Hürdenlauf